Online WM 2020 „Psychadelic Circus“

Alljährlich findet im Juli die Weltmeisterschaft der Bodypainter in Österreich statt. Wegen der aktuellen komplizierten Lage öffentlicher Veranstaltungen wurde die WM zuerst für dieses Jahr abgesagt und dann einigte man sich auf einen Online Wettbewerb in diesem Jahr.

Ich nahm auch mit Model Nici in meinem Atelier in Wittenberg teil. Es war die klassischste Kategorie des Wettbewerbs „Pinsel und Schwamm“ mit weltweit mehr als 130 Teilnehmern eine harte Konkurrenz. Wir landeten auf dem 13. Platz und waren ganz glücklich angesichts des Stresses ohne auf fremde Hilfe angewiesen zu sein.

Somit ergab sich, dass ich in diesem Jahr das komplette Bodypainting Program mit meinem Model alleine bestritt.
Zum Makingof stellte ich ein zwei Kameras für Timelapse auf und einmal in der Stunde stellte sich Nici in mein vorbereitetes Studio vor schwarzen Hintergrund. Die Jury verlangte von Beginn bis Ende 6 unbearbeitete Makingof Fotos.
Später fotografierte ich das Model und drehte ein kurzes Video.

Nach einem anstrengenden 14 Std Tag (2 Std Vorbereitung/Aufbau, 8 Std Malerei, 2 Std Shooting, 2 Std Bilder Backup und aufräumen) gingen wir noch in das Wittenberger Kartoffelhaus zum Abschluss.

Für den neuen Kalender „Bodypainting Adventures 2021“ kreiere ich momentan neue Bilder worunter auch eine Bearbeitung aus dem Material der Online WM kommt. Hier bekommst du schon einmal einen Vorgeschmack:

Interpretation des Motivs „Psychadelic Circus:

Innerer Frieden – Deinen psychedelischen Zirkus verstehen

Ram Dass (spiritueller Führer) sagte einmal:

„Als ich geboren wurde, schlüpfte ich in einen Raumanzug, um auf diesem Planeten leben zu können. Es war dieser äußere Anzug unseres Egos, um ‚jemand‘ zu werden. (…) Du musst so glücklich sein mit deinem schönen Anzug, sagten sie.“ 

Doch um eine starke und selbstbewusste Persönlichkeit mit wahrem Glück zu werden, muss man über diesen bloßen Anzug hinausgehen. Nur wenn man in die Tiefe des eigenen Geistes dringt, kann man die verschiedenen Aspekte erforschen, die das ‚Selbst‘ ausmachen. 

Diese Teile unserer Psyche sind wie Tiere, die ständig um Aufmerksamkeit kämpfen. Sich ihrer mit Hilfe spiritueller Schlüssel wie Meditation oder natürlicher Substanzen bewusst zu werden, ermöglicht es uns, unsere inneren Geschöpfe ins Gleichgewicht zu bringen, wie ein Drahtseilakt mit dem Ziel, unseren inneren psychedelischen Zirkus zu harmonisieren. 

Ich habe meine wichtigsten Vertreter gemalt: Leopard (Mut), Schnecke (Ausdauer), Elefant  (weibliche Weisheit) , Schmetterling (Schönheit des Augenblicks, Transformation)

Wir streifen unseren oberflächlichen Anzug ab, werden nackt und kommen so dem wahren Glüick und der Erfüllung näher. Die daraus resultierende innere Stärke, die durch die lebhaften Farbtöne in meiner Körpermalerei visualisiert wird, erlaubt es uns, das Geschenk des Lebens zu schätzen und entsprechend zu handeln.
Zu wissen, wer wir sind und welche Geschöpfe in unserem inneren Kosmos umherstreifen, ohne „jemand“ sein zu wollen, gibt uns die Kraft, zu Kreieren und diese Welt zu einem noch schöneren Ort zu machen.

Hier die Ergebnisse

Angesichts der hohen Konkurrenz dieser sehr klassisch puristischen Kategorie „Pinsel und Schwamm“ in der keine Mischung mit Airbrush oder Kostüm/Special Effects erlaubt ist, bin ich glücklich. Es ist bereits zum 2. Mal wo ich in dieser sehr grossen „World Award“ Kategorie antrete und verglichen zum letzen Mal schon steigern konnte! 😉 Was man nicht vergessen darf: die Weltmeisterschaft ist wie ein Marathon, nur nicht als Dauerlauf aber „Dauermalerei“ – somit ein regelrechtes Hardcore Training in möglichst geringer Zeit sehr viel zu malen. Zudem war ich sehr glücklich über mein tolles Model Nici, die ebenso sehr gut die 8 Stunden durchgehalten hat. Bei meinem letzten Mal der „Brush & Sponge“ Wettbewerb bei der WM vor Ort in Österreich war mein Model mehrmals umgekippt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.